Archiv für den Monat November 2013

Musst du anhören: Hörbücher bei Spotify

Oho, bei Spotify gibt es ja auch Hörbücher! Das Problem ist nur, dass man sie nicht findet. Es gibt nämlich leider keine Kategorie, die man anklicken kann, um alle Hörbücher zu sehen. Stattdessen muss man einfach nach seinem Lieblingsautor suchen oder sich von den im Netz kursierenden Listen inspirieren lassen.

Und lasst euch nicht entmutigen, nur weil der Name des Autors nicht im Suchfeld vorgeschlagen wird – einfach trotzdem mutig auf die Entertaste drücken, vielleicht habt ihr Glück!

Spotify Hörbücher

Mein Tipps:

  • Ansonsten könnt ihr natürlich auch in meine Playlist im Screenshot schielen ;)
  • Ach ja, liebe Eltern, es gibt auch ganz viele Geschichten für Kinder! Sucht doch zum Beispiel mal nach Grimms Märchen…

Also dann, viel Spaß beim Lauschen!
Und lasst es mich wissen, wenn ihr was Tolles gefunden habt :)

Advertisements
Getaggt mit

Musst du hingehen: Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Der erste Weihnachtsmarktbesuch des Jahres! Schon seit dem 25.11. haben die ersten Märkte in Berlin geöffnet und die Entscheidung, welchen man denn beehren möchte, ist nicht leicht. Oh ja, die Liste der Weihnachtsmärkte ist lang, sehr lang! Aber irgendwo muss man ja beginnen, warum nicht am Roten Rathaus?

Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Ich bin ganz stolz auf mich: Ich habe es tatsächlich geschafft, keine gebrannten Mandeln zu kaufen! Aber irgendwie bereue ich es schon, denn auf dem Berliner Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus gibt es ganz vorzügliche Mandeln. Rechts vom Neptunbrunnen gibt es einen Stand, der Mandeln in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen verkauft. Egal, ob Kinderschokolade, Snickers, Baileys oder Chili, hier wird wohl jeder seinen Favoriten finden! Eine größere Auswahl konnte ich bislang jedenfalls nicht finden.

Ich aber habe mir stattdessen eine Portion Grünkohl mit Schinkenmettwurst gegönnt – lecker! Selbst die bunten Gummibänder oder die blauen Schlumpfäpfel konnten mich davon nicht abhalten.

Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Kulinarisch kann man sich hier also schon mal ganz gut durchschlagen. Wie jedes Jahr haben sich am hinteren Ende auch drei mittelalterliche Stände ein Plätzchen gesucht. Die Taverne bietet einen geschützten Unterstand, wo man wärmenden Honigwein (Met) und diverse Glühweinspezialitäten aus schlichten Keramikbechern schlürfen kann. Mmmmh, mein Heidelbeerglühwein war wirklich lecker! Nebenan gibt es leckere überbackene Brote, ich würde sie eigentlich nicht als Flammkuchen bezeichnen, aber vielleicht war das im Mittelalter ja so :)

Weiter vorne gibt es noch einen Weg mit alten Häuserkulissen. Vor ein paar Jahren hatte mich das besonders fasziniert, zudem es damals noch mehr Kulissen waren und auch passend gekleidete Schauspieler über den Markt gelaufen. Leider konnte ich sie letztes und auch dieses Jahr nicht mehr entdecken.

Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Für die Eislauf-Fans gibt es rund um den Neptunbrunnen eine Eisbahn. Bei meinem Weihnachtsmarktbesuch hat es leider geregnet, also nicht gerade Schlittschuhwetter. Ich kann mich aber noch daran erinnern, dass hier letztes Jahr ziemlich viel los war auf dem Eis. Das Riesenrad konnte sich bei dem schlechten Wetter auch nicht gerade über Besucherscharen freuen, aber immerhin hat es geschlossene Kabinen. Und hey, es gibt sogar eine Krippe. Ja, nicht besonders hübsch und das Jesuskind ist eine etwas gruselig Babypuppe, aber immerhin mit Blick auf den Fernsehturm ;)

Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus

Es gibt bessere Weihnachtsmärkte, aber auch sehr viel schlechtere. Und rund um den Alexanderplatz ist es meiner Meinung nach sowieso eindeutig der beste. Der „Wintertraum ums Alexa“ ist eher ein lärmender Rummel und vor der Galeria Kaufhof ist alles auf die dort flanierenden Touristen getrimmt. Dann lieber hier – probiert es aus!

Wahrscheinlich werde ich noch mal hin, um doch noch eine Tüte gebrannte Mandeln zu kaufen :)

Getaggt mit , ,

Muss auch mal sein: Himmel über Berlin #2

image

Gruselwetter @ Wintertraum am Alexa, Berlin

Getaggt mit

Musste sein: Kitsch im Advent? Ja!

Der erste Advent steht vor der Tür, ein Adventskranz muss also her. Na ja, oder zumindest etwas Ähnliches. Tannengrün ja, Kranz nein – schließlich habe ich ja noch dieses Gestell, das ich vor ein paar Jahren im Hellweg Baumarkt erstanden habe und das mir seitdem treue Adventsdienste leistet. Und Kitschdeko? Aber ja!

Und das ist nach einer kurzen Shopping-Tour bei Depot und Butlers und etwa einer Stunde Bastelzeit dabei heraus gekommen… *Tadaaaa

Adventskranz

Vorm Regal im Depot habe ich mich kurzerhand für den Mix aus grünen und violetten Kerzen entschieden. Die Zahlen hatte ich schon vorher bei Butlers erstanden – sie sind aus Metall und lassen sich prima in das Wachs pieksen. Die gestreifte Zuckerstange gibt es ebenfalls bei Depot.

Adventskranz

Butlers hat dieses Jahr eine besonders spannende Weihnachtskugel-Auswahl. Bei der riesigen Burger-„Kugel“ konnte ich so gerade noch widerstehen und hab mich stattdessen für den etwas dezenteren Eisbären und die rot-weiß-gestreifte Pailletten-Kugel entschieden. Bei Depot kamen dann noch der kleine Weihnachtsmann und die farbig transparenten Minikugeln dazu, die anderen hatte ich noch vom letzten Jahr.

Weihnachtskugeln

Und die kleinen bunten Kügelchen im Grün? Jahaaa! Die gehören eigentlich auf Kekse ;-))) Ich bin mir sicher, dass man auch noch nach Weihnachten hier und da ein buntes Kügelchen auf dem Boden finden wird…

Der lila Glitzer-Hirsch im Hintergrund – nein, es ist kein Elch – ist nicht das erste Weihnachten bei uns. Es ist schon ein paar Jahre her, dass er im Nanu Nana mein Herz erobert hat. Es gibt ihn dort jedes Jahr wieder zu kaufen, allerdings mit wechselnden Felldesigns. Ich finde er ergänzt das Adventsgesteck perfekt!

Hirsch

Also dann, liebe Weihnachtszeit, ich wäre dann soweit!

Getaggt mit ,

Harrrharrrr* Piraten Muffins!

Piraten Muffins

Heute war ich auf einem ganz zauberhaften Kindergeburtstag und ganz nach meinem Geschmack gab es auch ein paar süße Highlights.

Neben einem von der Mama gebackenen super saftigem Marmorkuchen, gab es wunderhübsche Piraten-Muffins von der Konditorei „Style your Cake“, die in Berlin und Hamburg ihre Zelte aufgeschlagen hat. Und glaubt mir, sie sehen nicht nur toll aus, sie schmecken auch noch richtig gut *Mmmmmh…

Piraten Muffin

Getaggt mit , ,
%d Bloggern gefällt das: