Musst du anhören: Jojo Moyes‘ Hörbuch „Ein ganzes halbes Jahr“

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich bei mir Hörbuch-Sucht diagnostiziert und zwar seit ich die kostenlosen Hörbücher auf Spotify gefunden habe. Beim Kochen, beim Putzen und sogar beim Duschen muss jetzt immer der Laptop mit und mit ihm Stunden über Stunden voller spannenden Geschichten, besser gesagt: Thriller.

Und doch habe ich zuletzt 14 Stunden lang einer richtig guten Vorleserin gelauscht, die Jojo Moyes‘ „Ein ganzes halbes Jahr“ so wunderbar rüber bringt, als wenn sie tatsächlich selbst die Protagonisten sei. Nein, ausnahmsweise mal kein Thriller. Ich hatte eine schnulzige Liebesgeschichte erwartet, aber in Wirklichkeit geht es hier um noch viel mehr…

Zwei sehr unterschiedliche Menschen treffen aufeinander: Lou ist nie aus der Kleinstadt rausgekommen, ihr Leben ist Routine von vorne bis hinten, ihr Freund interessiert sich mehr für sein Marathontraining als für sie und ihr Job im Café bringt nicht gerade viel Geld ein, dennoch scheint sie zufrieden. Will hingegen ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, der schon viel von der Welt gesehen hat, schöne Frauen um sich schart und von der abenteuerlustigen Sorte ist. Zumindest bis zu dem Unfall, der sein Leben auf den Kopf stellt. Will ist seitdem gelähmt und auf fremde Hilfe angewiesen. Als Lou ihre Arbeit verliert, wird sie von Wills Mutter eingestellt, um ihrem verbitterten Sohn Gesellschaft zu leisten.

Am Anfang mag man nicht daran glauben, aber natürlich entwickelt sich eine ganz besondere Liebesgeschichte, die aber nicht zu doll kitschig ist. Was das Buch für mich aber so interessant und lobenswert macht, ist das Verknüpfen einer Liebesgeschichte mit durchaus ernsten Themen. So bekommt man Einblick in das Leben und die Gefühlswelt eines stark behinderten Menschen, es geht um Selbstmordgedanken, aber auch die Lust am Leben und den Mut, Neues auszuprobieren. Dieses Buch fragt, was man mit seinem Leben anfangen will. Was sind die eigenen Ziele, wo sind Grenzen? Über die Antworten muss dann jeder selbst nachdenken.

Also, eine dicke Empfehlung von mir. Und keine Angst – trotz der ganzen Tragik gibt es einiges zum Schmunzeln ;-)

Zum Hörbuch auf Spotify oder zur Printausgabe bei amazon.de

Advertisements
Getaggt mit ,

3 Gedanken zu „Musst du anhören: Jojo Moyes‘ Hörbuch „Ein ganzes halbes Jahr“

  1. frauknusper sagt:

    Ich liebe das Buch und hab es in 1 1/2 Tagen durch gelesen! Obschon ich öfter mal eine Träne verdrücken musste. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: