Archiv der Kategorie: Berlin

Musste so kommen: Mein erster Gastbeitrag in einem Blog

Ich wurde gefragt, ob ich nicht einen Gastbeitrag über eine meiner Lieblingseisdielen für den Berliner Eisblog „Berlin isst Eis!“ schreiben möchte. Natürlich hab ich ja gesagt! Das Ergebnis könnt ihr auf berlinissteis.wordpress.com nachlesen…

Bild

 

 

Getaggt mit , , ,

Muss lösbar sein: Berlin Bilderrätsel

Hier im Blog ist es etwas ruhig geworden… Nebenbei habe ich nämlich noch ein neues Blog-Projekt begonnen und ich würde mich sehr freuen, wenn die Berlin-Kenner unter euch mal vorbeischauen würden…

Berlin! Aber wo? ist ein Blog mit Berlin Bilderrätseln. Ratet doch einfach mal mit – ich bin gespannt, ob ihr erkennt, wo die Fotos gemacht wurden ;) Zum Beispiel dieses hier…

Berlin! Aber wo?

 

Viel Spaß beim Rätseln!

Getaggt mit , , , ,

Muss auch mal sein: Himmel über Berlin #8

image

Himmel über Lichtenberg

Getaggt mit ,

Muss auch mal sein: Himmel über Berlin #7

Frühling im Winter @ Tiergarten

Frühling im Winter @ Tiergarten

Getaggt mit , , , ,

Muss auch mal sein: Himmel über Berlin #6

Frankfurter Tor

grau in grau @ Frankfurter Tor

Getaggt mit , , , ,

Muss auch mal sein: Himmel über Berlin #5 – Frohes Neues!

Feuerwerk @ Friedrichshain

Feuerwerk @ Friedrichshain

Getaggt mit , , ,

Muss auch mal sein: Himmel über Berlin #4

image

Kreuzberg am 17. Dezember 2013

Getaggt mit

Musst du hingehen: Kiezweihnacht in Friedrichshain

Oh ja, auch Friedrichshain hat einen Weihnachtsmarkt!

Rund um die Samariterkirche lassen sich hübsche Geschenke shoppen, die wahrscheinlich überwiegend weiblichen Beschenkten gefallen. Ganz viel Schmuck, Gestricktes, Genähtes, Gemaltes, bunte Vogelhäuschen und besondere Brotaufstriche.

Und ja, ich bin schwach geworden… Meine Ohrringe haben neue Freunde! Sie sind aus Leder und stammen von einem Stand, bei dem ich auch noch viele weitere Euros hätte lassen können. Ich glaub ich werde demnächst auch mal dem Laden einen Besuch abstatten ;-)

Ohrringe futurebags

Heute Nachmittag waren wahnsinnig viele Mütter mit Kinderwagen unterwegs, die immer wieder undurchdringliche Mauern bildeten. Hat man sich durchgekämpft, ist man auch ziemlich schnell rum, denn der Markt ist nicht sonderlich groß, aber groß genug.

Will man sich dann mit einem Heißgetränk aufwärmen, muss man eine lange Schlange am einzigen Glühweinstand in Kauf nehmen. Unsere kalten Füße haben da aber lautstark protestiert! Hungrige haben ein bisschen mehr Auswahl und können sich auf Bratwürste, Grünkohl, indische Linsensuppe und Popcorn freuen.

20131214_153349_kleinInsgesamt ein sympathischer kleiner Weihnachtsmarkt, ohne laute Buden, ohne schlimmen Kitsch und dafür mit vielen kleinen Nettigkeiten von Menschen aus dem Kiez.

Wer dieses Jahr noch hin möchte, kann nicht lange warten, denn die Kiezweihnacht findet immer nur an einem Wochenende im Advent statt und zwar heute und morgen von 13-20 Uhr.

Mehr Infos auf www.kiezweihnacht.de

Getaggt mit , ,

Muss auch mal sein: Himmel über Berlin #3

image

Getaggt mit

Musst du hingehen: Weihnachtsmarkt auf der Domäne Dahlem

Schon lange steht die Domäne Dahlem auf meiner Weihnachtsmarkt-Liste, doch irgendwie hat es nie geklappt. Aber dieses Jahr – tadaaaa – habe ich mich auf die lange Reise gemacht!

Weihnachtsmarkt Domäne Dahlem

2 Euro werden am Eingang des Freilichtmuseums abkassiert, dann kann man den Weihnachtsbummel über das überschaubare Gelände beginnen. Die alten Häuser bilden eine hübsche Kulisse, hier und da waren Lichterketten angebracht. Nach dem Regenwetter war der Boden ziemlich matschig und echte Domäne-Dahlem-Kenner haben sich daher wohlweislich für Gummistiefel entschieden. Nein, wir gehörten nicht dazu, sind aber ohne größere Schäden davon gekommen ;-)

Natürlich haben wir erstmal das kulinarische Angebot gecheckt. Ein Grillstand mit Wurst von wilden heimischen Tieren, Ziegenkäsekrapfen, Fischbötchen, Schmalzstullen… Die Auswahl war nicht groß, aber besonders. So kann man wohl auch die anderen Stände umschreiben: Keramik, Schnitzereien und Schmuck werden direkt von den Künstlern verkauft, der Glühwein vom Winzer, der Honigwein vom Imker und ein Gutshof verkauft frisches Hirschfleisch zum Mitnehmen. Entscheidet euch aber lieber nicht für die Kartoffelpuffer, die in dem festen Gebäude am Scheunendach verkauft werden, die gingen leider gar nicht…

Und wie sieht’s mit Entertainment aus? Das kommt auch nicht zu kurz! Unter einem Scheunendach kann man auf Bierbänken sitzen und den Klängen blechblasender Weihnachtsmänner lauschen, Frostbeulen können sich an einem romantisch knisternden Feuerkorb wärmen und für Kinder gibt es ein kleines historisches Karussell.  Oder man bestaunt die Alpakas, die ganz cool auf der kleinen Wiese liegen und wohl die Wolle für die Schals und Handschuhe am Stand nebenan gespendet haben.

Ja, ein Ausflug lohnt sich, besonders wenn man mal etwas anderes sehen will und genug vom immer gleichen Ramsch auf manch anderen Märkten hat. Wer aber absolut Anti-Öko eingestellt ist, sollte die Finger hiervon lassen.

Der Markt findet nur an den Adventswochenenden statt und schließt auch bereits um 19 Uhr. Alle weiteren Infos gibt es auf den Weihnachtsmarktseiten von berlin.de.

Am besten einfach mal ausprobieren und die Gummistiefel anziehen! =)

Getaggt mit , ,
%d Bloggern gefällt das: